Die Holzbauweise

IA339_49d9bf28686ab.jpg

 

Die Holzbauweise ist energiesparend, warm, gesund, gibt keine giftigen Gase ab, lädt sich elektrisch nicht auf, strahlt nicht radioaktiv, ist sicher, stabil, wertbeständig, ein zukunftsfähiger Baustoff und gewinnt daher beim Endverbraucher immer mehr an Bedeutung. Dies resultiert vor allem aus dessen stetig steigenden Preisbewusstsein und der kontinuierlichen Preiserhöhung fossiler Brennstoffe, während Holzbaustoffe besonders gute Dämm- und Isolierwerte aufweisen.

 

Tessmann Trading AG hat für jeden Bauinteressenten das passende Blockhaus und ermöglicht bei diesen eine höchst mögliche Energieeffizienz, wodurch alle Anforderungen an die neue Energiesparverordnung 2009 erfüllt werden. Die Wohn-Blockhäuser verbinden gesundes, natürliches Wohnen mit kreativen Architekturideen und moderner Haustechnik. Der Erwerb erfolgt auf der Basis eines Mietkaufvertrages.

 

Holz ist ein unerschöpflich, mit Sonnenenergie nachwachsender zukunftsträchtiger Rohstoff. Laut Umweltbundesamt benötigt dieser unter allen anderen Baustoffen, den geringsten Energieaufwand für die Herstellung, Transport und Verarbeitung und weist - Diffusionsfähigkeit aus, wodurch eine erhöhte Feuchtigkeit in der Raumluft aufgenommen und bei zu geringer Luftfeuchtigkeit wieder abgegeben wird, so dass Schimmel und Schädlinge keine entsprechenden Lebensbedingungen vorfinden, denn Holz absorbiert Giftstoffe und Bakterien.

 

Die Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft in Braunschweig bestätigte, das bestimmte Hölzer über ausgeprägte antibakterielle Eigenschaften verfügen. Dieses betrifft vor allem Kiefernholz, aber auch Eiche und Lärche, die krankmachende Keime reduzieren. Durch die Diffusionsfähigkeit bindet Holz Schadstoffbestandteile verbrauchter Raumluft, so dass Kochdünste oder Zigarettenrauch hieraus einfach herausgefiltert werden. Speziell für Asthmatiker oder Allergiker wirkt sich dieses besonders günstig auf deren Gesundheit aus.

 

- sehr gute Wärmedämmung aus durch eine relativ geringe Wärmeleitfähigkeit von 0,09 – 0,19 im Vergleich zu Ziegelmauerwerk, mit einer Wärmeleitfähigkeit von durchschnittlich 0,5 – 1,4. Neben geringen Heizkosten bleibt das Raumklima auch bei verhältnismäßiger Zimmertemperatur behaglich, denn Wände und Fußböden fühlen sich durch den Naturbaustoff niemals kalt an. Dies schafft innere Harmonie und Lebensqualität.

 

- verbesserten Schallschutz, im Vergleich zu Massivhäusern, durch geeignete Maßnahmen zur guten Schall- und Vibrationsdämmung aus.

 

- guten Brandschutz aus. Die Beitragshöhe der Feuerversicherung entspricht der eines Massivhauses. Die Wände des Wohnblockhauses werden als schwer entflammbar eingestuft, so dass auf Wunsch ein Kamin integriert werden kann.

 

Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung in Braunschweig stellten bereits 1989 fest, dass moderne Holzbauten allein durch konstruktive Maßnahmen geschützt und dauerhaft haltbar sind. Sie können nicht nur vertikale Kräfte, sondern auch horizontale Kräfte aufnehmen und sind damit erdbebensicherer als Massivhäuser.